Lehrstuhl für Software Engineering, insb. mobile Anwendungen

Der Lehrstuhl für Software Engineering, insb. mobile Anwendungen steht für die konsequente Umsetzung des gesellschaftlichen Auftrages von Universitäten – zu lehren, zu forschen und die dabei gewonnenen Erkenntnisse nicht im Elfenbeinturm zu horten, sondern in die Anwendungspraxis zu übertragen.

Unsere Anwendungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Software-Prozesse, Software-Architekturen, Geschäftsprozesse sowie komponentenbasierte Software-Entwicklung für Web- und mobile Anwendungen. Aspekte der New School of IT – Mobilität, Elastizität und Agilität – verschärfen dabei viele Probleme des klassischen Software Engineering.

 

Aktuelle Meldungen

Doktorand/wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) für unsere nationalen und internationalen Forschungsprojekte

 

Zur Unterstützung unserer Forschungsprojekte suchen wir talentierte Absolventen mit Begeisterung an aktuellen Forschungsfragestellungen. Die Stelle kann in Vollzeit oder in Teilzeit (mind. 50% einer Vollzeitstelle) besetzt werden und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Promotion auf dem Gebiet des Software Engineering. Die zu besetzende Stelle (TV-L 13) steht für sechs Jahre zur Verfügung. Aufgrund einer Änderung der befristungsrechtlichen Vorschriften im Wissenschaftszeitvertragsgesetz seit dem 11.03.2016 kann die tatsächliche Vertragsdauer abhängig von den persönlichen Voraussetzungen hiervon abweichen.

Weiterlesen...

Prof. Dr. Gruhn als Teil des Zukunftsdialogs 2017 

Am 10. Mai fand in Bonn der Zukunftsdialog 2017 des Bundesverbandes Deutscher Postdienstleister (BvDP) statt. Unter dem Thema „Post und Logistik 4.0 - alles digital oder was?“ wurde über das Thema Digitalisierung bei Postdienstleistungen diskutiert. Zum Programm gehörten Erfolgsberichte aus der Praxis, die von anerkannten Experten präsentiert wurden. Prof Dr. Volker Gruhn eröffnete den Tag als erster Redner mit seinem Vortrag „Digitale Transformation mit Methode: Von Geschäftsmodellen, Services und realen Objekten“.

3. Treffen der Fachgruppe Software des CPS.HUB NRW betrachtet

Engineering CPS aus drei Perspektiven

 

Am 28.04.2017 fand das 3. Treffen der Fachgruppe Software des CPS.HUB NRW statt. Über 50 Teilnehmer waren Gäste der adesso AG in Dortmund und wurden von Monika Gatzke und Volker Gruhn begrüßt. Das übergreifende Thema „Engineering CPS“ wurde von den Vortragenden aus drei Perspektiven betrachtet: 

1. wie beschreibt man CPS verständlich und umfänglich? 

2. wie geht man beim Bauen von CPS vor?

3.welche Herausforderungen gibt es im Betrieb von CPS?

 
Den Anfang machte Oskar von Dungern (adesso AG), der von Anfang an klarstellte, dass sich agiles Vorgehen und gute Dokumentation nicht ausschließen müssen. Gerade für CPS sei es unverzichtbar, kritische Aspekte tief zu durchdringen und das Wissen der Teams zu sammeln. Hierfür stellte er den Ansatz SpecIF der Gesellschaft für System Engineering vor. Hierbei werden verschiedene Sichten auf CPS, wie etwa Mechanik und physischer Bauraum oder Elektronik und Software, semantisch miteinander verknüpft. So entsteht eine zusammenhängende Dokumentation aus einer Vielzahl an Modellen und Modelltypen.

Weiterlesen...

SE-Lehrstuhl durch Stefan Gries auf der AmI vertreten

Vom 26. bis zum 28. April fand in Málaga die AmI, die „European Conference on Ambient Intelligence“, statt. Die internationale Konferenz bringt Forscher und Praktiker aus Industrie und Wissenschaft zusammen, die auf dem Gebiet der Umgebungsintelligenz arbeiten. Sie stellt eine Vision der Zukunft dar, in der wir alle von unsichtbaren Technologien umgeben sind, die auf Menschen und deren Verhaltensweisen reagieren und erweiterte Funktionen, Dienstleistungen und Erfahrungen liefern. Der Lehrstuhl Software Engineering, ins. mobile Anwendungen der Universität Duisburg-Essen wurde dort von Stefan Gries vertreten. Am letzten Veranstaltungstag stellte er das zusammen mit Marc Hesenius, Julius Ollesch, Florian Wessling und Prof. Dr. Volker Gruhn erstellte Paper „Engineering a Cyber-Physical Intersection Management - An Experience Report“ vor.

Weiterlesen...

Stellenanzeigen SE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer zum Promotionsprozess